Rückblick auf den Pilgergang zur Marienkapelle

Pilgergang zur Marienkapelle

Unser Pilgergang zur Kapelle „Maria unter den Linden“ fand in diesem Jahr bei strahlendem Sonnenschein statt.

Gekommen waren Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus verschiedenen Pfarren, darunter auch viele Bewohner der Wohnstätte der Lebenshilfe in Höngen und einige Betreuer.

Nach einem gemeinsamen Lied machten wir uns auf zur Kapelle.

Unterwegs kamen wir miteinander ins Gespräch und durch die Temperaturen kamen wir auch etwas ins Schwitzen.

Doch es tat richtig gut, durch die Natur zu wandern. Überall blühten die Wildblumen und die Vögel sangen um die Wette.

Da jeder in seinem eigenen Tempo gehen konnte, wurde es auch nicht stressig.

Bei der Ankunft gab es dann für alle eine kleine Erfrischung.

Frisch gestärkt begannen wir die kleine Andacht mit einem Marienlied. Alle Pilgerinnen und Pilger brachten eine Rose zum Marienaltar, um die Mutter Jesu zu ehren.

Zum Abschluss der kleinen Andacht entzündete die Teilnehmer Kerzen für persönliche Anliegen. Mit dem „Segne du Maria“ verabschiedeten wir uns und traten den Rückweg an.

Alle waren sich einig:

Der gemeinsame Weg war wieder eine schöne Erfahrung, die wir im kommenden Jahr wiederholen sollten.

   Gabriele Thönnessen, GR