Kirchenheizung darf wegen Corona nur bedingt betrieben werden

Dort, wo Umluft-Heizungen betrieben werden, müssen diese 30 Minuten vor Beginn des Gottesdienstes ausgeschaltet werden. Die von der Heizung bewegte Luft würde sonst die Aerosole in unkontrollierter Weise durch die Kirche bewegen, so dass der Mindestabstand von 1,5 m nichts mehr nützen würde, um der Ansteckungsgefahr vorzubeugen.

Wir müssen uns also im Winter warm anziehen, wenn wir zur Kirche gehen. Leider ist das nicht zu ändern.