Taufbewerber treffen Aachener Bischof

Am Samstag, den 04.03. lud Bischof Helmut Dieser alle Taufbewerber des Bistums nach Aachen zu einer „Zulassungsfeier“ ein. So machten wir uns auch mit der Gruppe der Taufbewerber aus dem Selfkant auf dem Weg, drei Albanische Familien und ein Syrer, die sich seit ca. einem Jahr regelmäßig alle 14 Tage zur Taufvorbereitung treffen – insgesamt sind es sieben Erwachsene und sechs Kinder. Begleitet wurde die Gruppe von den Betreuern. Da wir zeitig genug da waren, liefen wir noch ein wenig durch die Innenstadt. Die Kinder hatten Spaß am Puppenbrunnen, wir gingen über den Rathausplatz und kamen schließlich an in der Domsingschule, wo die Feier begann.

Dann wurde für uns in Gruppen eine Führung durch den Aachener Dom angeboten. Kinder und Erwachsene waren begeistert, denn wir konnten nicht nur den Dom besichtigen mit seinem goldenen Karlsschrein und dem Karlsthron, wir durften auch hoch auf den Turm, von wo aus man eine wunderbare Aussicht auf die Dächer der Stadt hat.

Beim anschließenden Kaffeetrinken in der Domsingschule hatten die Taufbewerber, Gelegenheit, den Bischof persönlich zu sprechen. Der Bischof ging von Gruppe zu Gruppe und konnte manche Geschichte von den Flüchtlingen erfahren.

Dann war der Gottesdienst. Es ging wieder in den Dom, und alle Taufbewerber wurden mit ihren Paten nach vorn gerufen. Die Paten legten die Hand auf die rechte Schulter, während der Bischof jeden einzelnen segnete. Insgesamt waren es 23 Taufbewerber, viele davon Flüchtlinge, aber auch einige deutsche Namen konnte man vernehmen.

Nun sind unsere Taufbewerber offiziell vom Bischof zur Taufe „zugelassen“, und wir freuen uns auf die Tauffeier in der Osternacht am 15. April um 20.30 Uhr in Süsterseel.